Ellbogen-Orthese „EpiSolid“

Bei „EpiSolid“ handelt es sich um ein Design-Konzept für eine Orthese zur Behandlung des Golfer- sowie des Tennis-Ellbogens (Epicondylithis) als soliden und dezenten Begleiter für die Zielgruppe 50Plus.

Epicondylithis-Orthesen dienen der Entlastung der Muskelursprünge am ulnaren und/oder radialen Epicondylus. Als sogenannte Epicondylitisspange mit Formpelotte umschließen sie den proximalen Bereich des Unterarms. Mit einem Klettverschluss lässt sich der Druck auf Muskelbauch und Sehnenansatz regulieren. Sogenannte Pelotten (Druckkissen) geben gezielt Druck auf den Muskelbauch und entlasten dadurch den gereizten Bereich, der so lokal beeinflusst wird.

„Epi Solid“ positioniert sich aufgrund seiner Konstruktionsweise am Markt der Epicondylithis-Orthesen als Produkt, das medizinischen und technischen Ansprüchen gerecht wird. Es ermöglicht mit Hilfe seiner soliden Plattenbauweise sowohl die (separate oder gleichzeitige) Therapie des Tennis- als auch des Golferarmes.

Aufgrund der zweiteiligen Bauweise kann – im Vergleich zu bisherigen Spangen – das unagenehme Reiten auf der Spange selbst bei Ablage des Armes an der Tischkante weg, was nicht nur bei Computerarbeiten störend war, sondern auch eine Dislokation des Druckpunktes und damit eine suboptimale Therapie bedeutete. Als weiteres besonderes Merkmal kann die Positionierung der Umlenkung für das Verschlussband unmittelbar über dem Druckpunkt genannt werden, da hier die optimale Positionsfindung des Druckpunktes durch den Nutzer selbst unterstützt wird. Das Problem des Verrutschens der Orthese während der Fixierung kann dadurch ebenso vermieden werden. Basis des formalen Entwurfs bildet die eliptische Grundform, auf der die Pelotte variabel mit Hilfe eines Klettverschlusses positioniert werden kann.

Als Trägermaterial für die Spange wurde nicht nur aufgrund seiner Ästhetik sondern vor allem wegen der zusätzlichen Möglichkeiten in der Gestaltung der Funktionalität eine Tasche aus Textil vorgesehen. Die Tasche selbst kann zur Aufnahme eines Kühlpads oder Kräuterkissens umfunktioniert werden.