About

Als Industriedesignerin verstehe ich mich als Gestalterin, die Problemstellungen auf inhaltlich konzeptioneller genauso wie auf technischer Ebene löst. Als Generalistin begeistere ich mich für unterschiedlichste Themen und setze mich intensiv und umfassend mit einer Aufgabenstellung auseinander. Neben den Bedürfnissen der Anwendergruppe sowie den technischen Aspekten der Umsatzbarkeit steht für mich vor allem ein schlüssiges Gesamtkonzept im Vordergrund. Funktionale Prototypen sind mir auf dem Weg dorthin wichtig, da sie es erlauben, technische Finessen zu entwickeln und den Entwurf zu überprüfen. Ein konsequentes strukturiertes Vorgehen auf der einen Seite und angewandte Kreativität auf der anderen Seite sind bezeichnend für meine Arbeitsweise, wobei mir insbesondere eine erfolgreiche Realisierbarkeit der Lösungen am Herzen liegt.

Ziel ist es für mich, einzigartige und ästhetisch ansprechende Produkte zu schaffen, die nach Außen auf das Wesentliche konzentriert sind, denen man jedoch die intensive Beschäftigung „anspürt“.

Derzeit absolviere ich das Master-Studium „Industrial Design“ an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz. Zuvor habe ich 10 Jahre im medizinisch-technischen Bereich – Diagnostik, Therapie, Forschung und Management in der CT und MRT – gearbeitet.